Posts

Empfohlener Beitrag

Familiennachzug ist eine „tickende Zeitbombe“

Bild
Jamaika kann sie nicht entschärfen Die spannende Frage ist: Was passiert in der Zwischenzeit? Was machen die Flüchtlinge, die zu uns gekommen sind, wenn ihre Sprachkurse noch nicht abgeschlossen sind? Was machen sie, wenn sie noch keinen Zugang zum Arbeitsmarkt gefunden haben?  Da staut sich etwas auf. Die Arbeitslosigkeit bei Ausländern aus nichteuropäischen Asylherkunftsländern liegt bei über 50 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Arbeitslosen innerhalb eines Jahres Arbeit finden, schätzt die Arbeitsverwaltung auf zwei Prozent.
Soweit die Zahlen, die Thilo Sarrazin in einem Artikel auf der Achse des Guten nennt. Es sind Zahlen, die nicht überraschen. Das Problem wird sich mit dem Familiennachzug noch verschärfen. Sarrazin spricht daher von einer »tickenden Zeitbombe«. 

Da die Flüchtlinge hier auch ohne Arbeit besser leben können als im Herkunftsland, wird die Integration in den Arbeitsmarkt – und in hiesige Kultur und Gesellschaft – verschleppt. Was passiert dann? S…

Kurznachrichten