Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2014 angezeigt.

Kult- und Haßobjekte der Politischen Korrektheit

Bild
Kult- und Mündelobjekte der Politischen Korrektheit  Für sie gilt: Loben, Beachtung verschaffen, bestätigen, aufwerten, bewundern, als modern, progressiv, als angeblich europäisch hinstellen, verniedlichen, beschönigen, verharmlosen, propagieren, dafür demonstrieren, fordern, anmahnen, erzwingen, in Rechtsansprüche verwandeln, einklagen, mit Steuergeld fördern und bedienen, beschützen, servil bestaunen, quasireligiös verehren, als richtig, vollkommen, „sozial gerecht“, überlegen, moralisch, schön, bereichernd, bunt, problemlos beschreiben.
Flagge: „Menschenrechte“ Hauptfetische: Ungezügelte, erzwungene Zuwanderung in die weißen Länder ohne Rücksichten; Beseitigung aller Schranken durch „Menschenrechte“ und „Antirassismus
Allgemeine Wünsche und Haltungen: Begriff Vermischung in allen Bereichen Entgrenzung in allen Zusammenhängen (Christoider) HumanitarismusBewunderung und Verehrung des Fremden an sich Zahlen und sich ausplündern lassen für fremde Anliegen Steuern für „Reich…

Wissen sie eigentlich noch, was Sünde ist?

Bild
ES IST noch gar nicht so lange her, da hörte man Pfarrer mit schöner Regelmäßigkeit von den Kanzeln gegen die sogenannten sieben Todsünden wettern: Wollust, Völlerei, Habgier, Trägheit, Zorn, Hochmut und Neid.

Zwei sehr wichtige Bereiche sind unsere Ansicht über Sex und unsere Einstellung zur Ehe. Wer kein Bürger der Nationalen Volksgemeinschaft ist, denkt vielleicht, ein homosexueller Lebensstil sei akzeptabel, Pornografie sei ein harmloses Vergnügen und ob man fremdgehe oder sich scheiden lasse, sei reine Privatangelegenheit.
Dann kam die fast obligatorische Beschreibung der schlimmen Folgen der Sünde und der Aufruf zu Reue und Buße. „Heute“, so heißt es in einem Artikel, „geht man in religiösen Aussagen über die unangenehme Realität der Sünde oft stillschweigend hinweg und konzentriert sich auf Wohlfühlthemen.“
Zeitungskolumnisten bestätigen diesen Trend. Hier einige Pressestimmen:
„Die alten Kategorien von Sünde, Buße und Erlösung sind out und die therapeutische Sprache…

Freiwillige Feuerwehr – eine Denkschrift

Bild
Freiwillige Feuerwehr – eine Denkschrift


Jährlich fahren die Freiwilligen Feuerwehren unseres Landkreises hunderte Einsätze, von der Katze die nicht aus eigener Kraft den Baum hinunter kommt über die Bergung von eingeklemmten Personen in Fahrzeugen bis hin zum Vollbrand in Wohnhäusern. Diese FREIWILLIGEN Kräfte opfern monatlich nein sogar wöchentlich neben ihrer normalen Berufstätigkeit und Familienleben viele Stunden für diese Tätigkeit. Wir wollen in diesem Beitrag einmal mehr, dass Erlebte und die Sorgen dieser Helfer aus dem Vergessen holen und dem geneigten Leser näher bringen. Denn eben gerade diese uneigennützigen Menschen sind es, durch die unser Land im Notfall abgesichert ist.
Sie opfern ihre Freizeit für uns “Fremde”Nur als Beispiel umfasst der Grundlehrgang zum Truppmann, der benötigt wird um überhaupt an Einsätzen teilzunehmen über 70 Stunden die  Freitagabenden und Sonnabend von morgens bis nachmittags absolviert werden. Ganz davon zu schweigen wie viel Zeit i…

Alles nur getürkt

Bild
von Georg Immanuel Nagel 


Derzeit wird in den Medien ein wahrer Affentanz um die Türkin Tugce Albayrak aufgeführt. Dabei ist alles etwas anders, als es uns erzählt wird. Die Studentin soll zwei deutschen Mädchen bei einer Attacke von ausländischen Männern zu Hilfe gekommen und daraufhin zu Tode geprügelt worden sein. Dass die junge Frau erschlagen wurde, ist richtig, der Rest aber offenbar fragwürdig.
Wie auf dem Video (siehe unten) der Überwachungskamera mit etwas Mühe zu sehen ist, gibt es hier weit und breit keine deutschen Mädchen. Albayrak scheint viel mehr bei einer internen Streiterei zwischen die Schusslinie geraten zu sein. Es ist kein Zufall, dass diese gut orchestrierte Medienkampagne genau jetzt aufgeführt wird. Durch PEGIDA bekommt der Unmut des Volkes über die unbegrenzte Masseneinwanderung und Islamisierung eine laute Stimme, die nicht mehr länger medial totgeschwiegen werden kann. Durch diese zusammengelogene Propagandaaktion soll suggeriert werden: „Scha…

Diese Journalisten sind in der “Atlantikbrücke” Mitglied

Bild
Journalisten erklären uns die Welt, beeinflussen unsere Meinung, machen Politik. Wer aber erklärt den Journalisten die Welt, beeinflusst ihre Meinung und macht somit Politik?


In Berlin gibt es die Hintergrundkreise in denen Politiker mit den Hauptstadtjournalisten kungeln. Gezielt werden bei einem guten Essen und reichlich teurem Rotwein sogenannte Hintergrundinformationen gegeben, unter dem Mantel der Verschwiegenheit Gerüchte gestreut und den Journalisten ein Gefühl der exklusiven Nähe vermittelt.

Lobbyisten bearbeiten nicht nur Politiker und hohe Beamte, sondern auch die Hauptstadtkorrespondenten. PR-Agenturen liefern fertige Texte in denen sie die Sicht ihrer Auftraggeber verbreiten. Und dann gibt es noch die Vereinigungen der Strippenzieher, Stiftungen, Institute, Center und Konvente.

Eine der ältesten und auch wohl einflussreichsten Verbindungen von Finanzwelt, Grossindustrie, Militärs, Politik, Geheimdienst und Journalismus, ist die Atlantikbrücke. 1952 von dem De…

Die Propagandalüge "Der Sozialstaat profitiert von den Ausländern"

Bild
Ende November rollte durch die gleichgeschaltete Propagandafront der BRD die Mär, wonach der deutsche Sozialstaat von den Einwanderern profitieren würde. Psychologisch geschickt hieß es da z.B. in der taz vom 27.11.14: "Der Sozialstaat profitiert"



Viele Deutsche sind der Meinung, daß Migration unter dem Strich die Sozialkassen belastet. Doch in Deutschland lebende Ausländer sorgen für ein erhebliches Plus in den Sozialkassen. Dies ergab eine am Donnerstag veröffentlichte Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), die im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung erstellt wurde. 

Laut der Studie zahlte im Jahre 2012 jeder in Deutschland lebende Ausländer beziehungsweise jede Ausländerin durchschnittlich 3.300 Euro mehr an Steuern und Sozialabgaben, als er oder sie an staatlichen oder Sozialversicherungsleistungen erhielt. Dieser Saldo ist seit dem Jahre 2004 angestiegen, damals betrug er nur 2.000 Euro. "

Soweit die Propaganda der System-TAZ. Der hin…

Ausländer füllen die Sozialkassen

Bild
// Randbemerkung//
*Wer's glaubt*

So einfach ist das also.Da wird im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung eine umfangreiche Studie erstellt. Und schon steht fest, daß die Ausländer die Sozialkassen füllen. So jedenfalls prangerte es auf den Titelseiten der Tageszeitungen.

Wer nun aber meint, daß damit den Schwarzsehern und Stammtischparolenerzählern endlich der Wind aus den Segeln genommen werden kann, der irrt. Denn wie bekannt, verschweigen die Medien bzw. die Nachrichtenagentur wesentliche Erkenntnisse. 

Bewußt werden solche Studien in so einem Fachchinesisch erstellt, daß kaum ein Außenstehender diese ganzen zusammengetragenen Erläuterungen versteht oder auch nur durchlesen möchte.

Aus der Erfahrung der Vergangenheit kommt nämlich auch diese Untersuchung nicht vorbei. Wenn einer von Geburt an in der BRD aufwächst, aber sich während seiner Kindheit fast ausschließlich in seiner Muttersprache unterhält, der hat schon mi…