Posts

Es werden Posts vom November, 2015 angezeigt.

Merkel: Königin des Kapitals, der Hetze, des Terrors und des Hasses

Bild
Die Ereignisse der letzten Tage haben uns einfach die Sprache verschlagen. Obwohl wir immer vor einer Terrorgefahr und islamischer Unterwanderung gewarnt haben, überraschen dann doch diese heftigen Ereignisse der Gewalt und des Terrors. Trotz dieser übelsten Form von muslimischer Gewalt, haben wir an diesem Freitag den 13. noch Glück gehabt, denn eigentlich sollten die Sprengsätze im Stadion hochgehen und eine Massenpanik in der Menschenmenge auslösen, die vermutlich dann beim Verlassen des Stadions mit automatischen Gewehren beschossen werden sollte.




Die heuchlerische Stellungnahme der muslimischen Verbände kann nur von linken Gutmenschen und ihrer Pressemaschinerie geglaubt werden. Fakt ist aber, dass in fast jeder Moschee schon einmal Hass auf andere Religionen gepredigt wurde und in den Moscheen regelmässig die geistige Vorarbeit direkt oder indirekt für diese Attentate geleistet wird.

Die totale heuchlerische Politik der BRD und ihrer Kanzlerin Merkel zeigt sich dari…

USA – Das Ende ist nah

Bild
Die Angst hat die Seiten gewechselt. Derzeit kriecht sie langsam vom Rande der Menschheit auf deren Mitte zu, dorthin, wo sich die Eliten aufhalten. Diesen wird es zusehendes mulmiger. Nicht vor China und auch nicht vor Russland, sondern vor uns.



Es gibt einen Grund dafür, dass Washington gerade durchdreht. Genauer gesagt sind es 310 Millionen Gründe, denn so viele Amerikaner gibt es. Mehr als 50 Millionen davon leben von Essensmarken – noch. Doch während die Zeit des Imperiums abläuft, steuert dessen Bevölkerung auf eine humanitäre Katastrophe zu, wie es sie noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte gab.

Etwa 40 Jahre lang haben die USA über ihre Verhältnisse gelebt. Möglich wurde dies nicht zuletzt durch die Währungsgewalt des Dollars, der als Weltleitwährung beispielsweise für den Handel mit Kohlenwasserstoffen die Welt dazu zwang, die USA mitzufinanzieren. Das Ergebnis waren schicke, kleine Reihenhäuser, dicke Cadillacs und teure Zigarren aus dem verbotenen Kuba. N…

foodwatch räumt krebsverdächtige Lebensmittel aus Kaufland-Regalen

Bild
Weil Kaufland krebsverdächtige Lebensmittel verkauft, haben Aktivistinnen und Aktivisten von foodwatch am Dienstagmittag die Kaufland-Filiale im Berliner Stadtteil Wedding besucht und dort einen „Öffentlichen Produktrückruf“ der Kellogg's Cornflakes sowie zweier Reis-Produkte plakatiert. Gleichzeitig kauften sie symbolisch alle in der Filiale erhältlichen Packungen der drei Artikel auf, damit  „echte“ Kaufland-Kundinnen und -Kunden keinem Gesundheitsrisiko ausgesetzt werden.  In einem Ende Oktober veröffentlichten Labortest im Auftrag von foodwatch wurden in den untersuchten Chargen der drei Marken sogenannte aromatische Mineralöle nachgewiesen, die die Europäische Lebensmittelbehörde EFSA als potenziell krebserregend und erbgutverändernd beschreibt. Bei den drei Marken handelt es sich um Kellogg's Cornflakes und zwei Reis-Produkte: Müller's Mühle, Minuten Spitzen Langkorn Reis, und reis-fit, Spitzen-Langkorn. Einen solchen Analysebefund wies auch der Natur …

Deutsche Leitkultur

Bild
Deutsche Leitkultur beschreibt die Leitkultur des nach Freiheit und Selbstbestimmung strebenden deutschen Volkes des deutschen Kulturkreises im Kampf gegen Überfremdung, Multikulturalismus, die IslamisierungEuropas, Familienphobie, Homobolschewismus und den Verlust von Deutschtum und Volksgemeinschaft durch Asylantenflut, Nationalmasochismus und Umvolkung zum NWO-Einheitsmenschen



GeschichteFriedrich Merz hatte die deutsche Variante des Leitkultur-Begriffes im Rahmen der Debatte über die Änderung des Einwanderungsrechts im Oktober 2000 formuliert, um damit notwendige Regeln für Einwanderung und Integration als freiheitliche demokratische deutsche Leitkultur zu begründen. 

Er argumentiert damit gegen Multikulturalismus und Parallelgesellschaften. Friedrich Merz und auch Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm forderten, Zuwanderer müßten die „deutsche Leitkultur” respektieren. Sie hätten einen eigenen Integrationsbeitrag zu leisten, indem sie sich an die in Deutschland gewachsene…

Rudolf Heß, Märtyrer

Bild
Rudolf Walter Richard Heß, auch Hess (26. April1894 in Ibrahimieh bei Alexandria, Ägypten, Osmanisches Reich; 17. August1987 in Kriegsgefangenschaft in Berlin von englischen Besatzern ermordet), war ein nationalsozialistischer Politiker und als Stellvertreter des Führers Reichsminister. Da Rudolf Heß mit seinem Friedensflug nach England versuchte, den Frieden in Europa wieder herzustellen und nach über 46 Jahren Gefangenschaft von den Alliierten ermordet wurde, gilt er in nationalen Kreisen als Märtyrer.
Rudolf Heß – hier in der schwarzen Uniform eines SS-Gruppenführers und Generalleutnants der Waffen-SS
Leben Kindheit und Jugend Rudolf Walter Richard Heß wurde am 26. April 1894 in Alexandria (Ägypten) als Sohn einer traditionsreichen, aus dem fränkischenFichtelgebirge stammenden Kaufmannsfamilie geboren. Sein Vater war der in Triest geborene deutsche Großkaufmann Johann Fritz Heß, dessen Familie aus Wunsiedel stammt. Seine Mutter Klara, geb. Münch, war ebenfalls eine fränkisc…